So kann’s gehen : Darf ich fremde Hunde vertreiben?

Oft stehen vor unserem Supermarkt unangeleinte Hunde und warten auf ihre Herrchen. Als letztens ein kleiner Terrier den Kinderwagen meiner Tochter beschnupperte, vertrieb ich ihn aus hygienischen Gründen und weil Tiere unberechenbar sein können. Die an der Kasse Wartenden kommentierten mein Verhalten als tierfeindlich und blamabel. Muss ich defensiver sein? Elisabeth Binder antwortet.

von

Hunde können wundervolle Geschöpfe sein. Leider fehlt ihnen oft die Gabe, ihre Besitzer sensibler zu machen. Sonst wäre es ja allen sonnenklar, dass die kleinen und großen Lieblinge nicht alles dürfen. Beim Anblick eines Hundes verlieren viele Menschen die Lust, sich zu wehren oder mit freundlichen Hinweisen ihr eigenes Terrain zu verteidigen. Insofern haben Sie genau richtig und auch mutig gehandelt. Mein Verständnis für die Kommentare der Umstehenden hält sich in engen Grenzen. Denn natürlich war Ihre Reaktion auf keinen Fall blamabel und auch überhaupt nicht tierfeindlich. Sie haben Ihr Kind vor einem fremden Tier geschützt. Zudem haben Sie den Hund davor bewahrt, sich vollkommen danebenzubenehmen, indem er ein kleines Kind belästigt. Das ist in meinen Augen ausgesprochen tierfreundlich.

Zur Grundausbildung von Hundehaltern müsste es gehören, Verständnis aufzubringen für alle, denen der Kontakt mit ihren Tieren unangenehm ist und darauf entsprechend Rücksicht zu nehmen. Sicher, es kann immer mal passieren, dass ein Tier Grenzen überschreitet. In dem Fall ist die einzige angemessene Reaktion des Halters eine deutliche Entschuldigung und das Bemühen, das Tier unter Kontrolle zu bekommen. Was als unangenehm empfunden wird, unterliegt nicht seiner Beurteilung, sondern der des Belästigten. In manchen Augen mag es schlimm sein, tierfeindlich zu sein. Noch schlimmer finde ich es aber, wenn Leute kinderfeindlich reagieren.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen mit der Post (Der Tagesspiegel, „Immer wieder sonntags“, 10876 Berlin) oder mailen Sie diese an:

meinefrage@tagesspiegel.de

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben