So kann’s gehen : Darf ich mich im Café dazusetzen?

von

Endlich kann man wieder im Freien Kaffee trinken. Leider sinkt zunehmend die Bereitschaft, anderen auf der Caféterrasse Asyl zu gewähren, wenn es voll ist. Sogar Einzelpersonen bestehen darauf, allein am Tisch zu bleiben. Und die Raucher leben sich wieder voll aus, sogar wenn Schwangere in der Nähe sitzen.

Das Osterwochenende läutet traditionell die Freiluftsaison ein. Vielleicht sollte es auch Anlass für einige gute Vorsätze geben. Anderen Menschen am selber zuerst eroberten Tisch Asyl zu gewähren, wenn sie darum bitten, zählt auf jeden Fall als gute Tat. Aber nicht jeder ist als Pfadfinder unterwegs. Wer an einem belebten Feiertag als Erster einen Tisch belegt hat, wird sich womöglich versucht fühlen, mitleidig oder gar hämisch auf die Spätkommenden zu blicken, die sich auch im Café noch vom Leben strafen lassen müssen. Einfach mal an andere Länder denken, in denen es selbstverständlich ist, dass auch Fremde rund um einen Tisch versammelt sind. In der Regel sind das die Länder, in denen man gerne Urlaub macht. Warum also nicht das lange Wochenende als Miniurlaub deklarieren und sich in mediterraner Lässigkeit üben? Umgekehrt sollten auch die Suchenden ihre Sensibilität nicht ausknipsen. Dass ein offensichtlich frisch verliebtes Paar nicht erpicht ist auf Gesellschaft, kann man verstehen. Es kommt immer auch darauf an, einen gut geeigneten Tisch zum Teilen zu finden. Auch der vermeintliche Single ist nicht von vornherein zu verurteilen. Vielleicht wartet er gerade ganz aufgeregt auf sein erstes Date.

Was die Raucher betrifft, so haben sie in den letzten Jahren so viel Terrain verloren, dass man schon nachvollziehen kann, wenn die Grenzen der Rücksicht irgendwann erreicht sind. Der Bitte einer Schwangeren, den Rauch nicht in ihre Richtung zu blasen, sollte trotzdem unbedingt entsprochen werden.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen mit der Post (Der Tagesspiegel, „Immer wieder sonntags“, 10876 Berlin) oder mailen Sie diese an:

meinefrage@tagesspiegel.de

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar