So kann’s gehen : Ist Blut dicker als Wasser?

Immer wieder sonntagsfragen Sie Elisabeth Binder

von

Der Sohn meines Stiefbruders hat mich zu seiner Konfirmation eingeladen. Mit ihm und seiner Familie habe ich kaum Kontakt. Für den gleichen Tag hatte mich bereits vorher ein Sportskamerad eingeladen, den ich seit vielen Jahren kenne, mit dem ich oft und gern zusammen bin. Da Familie vor Freundschaft gehen sollte, habe ich nicht den Mut, die Konfirmation abzusagen. Was kann ich tun, um „böses Blut“ zu vermeiden?

Wer sagt Ihnen denn, dass man Sie zur Konfirmation nicht aus reinem Pflichtgefühl eingeladen hat? Das erscheint mir sogar als ziemlich wahrscheinlich, wenn sonst kaum Kontakt besteht. Ich glaube aber auch, dass der Grundsatz, dass Familie immer vor Freundschaft gehen sollte, bestens geeignet ist, um manchen Tag und manchen Abend zu vermiesen. Freunde sind Wahlverwandte. Familienmitglieder haben manchmal die Tendenz, sich auf ihrem Status auszuruhen und nur aufgrund dessen Einladungen einzufordern, was dann wirklich böses Blut schafft. Wenn Sie Neigung verspüren, das Leben Ihres Stiefbruders mal zu inspizieren, seine Freunde kennenzulernen und den Kontakt aufzufrischen, sollten Sie diese seltene Gelegenheit nützen.

Wenn Sie sich dafür aber gar nicht so interessieren, müssen Sie sich nicht in der Pflicht fühlen. Sagen Sie ab, mit der wahren Begründung, dass Sie einem guten Freund, bereits vorher zugesagt haben, seinen runden Geburtstag mit ihm zu feiern. Wer weiß, vielleicht ist die Familie Ihres Stiefbruders über die Absage sogar erleichtert. Zeigen Sie auf jeden Fall Ihr Bedauern, diese Gelegenheit eines Wiedersehens zu verpassen und schlagen Sie vor, sich bald einmal in aller Ruhe wieder zu treffen und auszutauschen.

Also: Vergessen Sie ja nicht, ein schönes Geschenk zu schicken – aber sperren Sie sich selber nicht in Regeln ein, die überholt sind.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen mit der Post (Der Tagesspiegel, „Immer wieder sonntags“, 10876 Berlin) oder mailen Sie diese an:

meinefrage@tagesspiegel.de

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar