So kann’s gehen : Wie entgehe ich Geschenken?

Immer wieder sonntags fragen Sie Elisabeth Binder

von

Unsere in Vietnam aufgewachsene chinesische Putzfrau bringt uns immer Geschenke mit, die nicht unseren Geschmack treffen. Trotzdem hängt das Bambus-Bild jetzt in der Küche. Als Mutter von vier Kindern könnte sie das Geld besser verwenden. Wie machen wir klar, dass wir nicht mehr wollen als eine saubere Wohnung? Leider erschweren Sprachprobleme die Verständigung.

Sie möchten eine geschäftliche Beziehung nach deutscher Art, die Putzhilfe sucht vielleicht auch Freundschaft. Verschiedene Kulturen in Übereinstimmung zu bringen, ist nicht nur bei großen Unternehmen problematisch. Vermutlich will die Frau Ihnen lediglich Respekt zeigen und Dankbarkeit für den Job. Sie hingegen fühlen sich verpflichtet, die Geschenke auszustellen, damit sie nicht sauer ist und womöglich schlechter putzt. Sie sollten einen Weg finden, der Haushaltshilfe Ihr Unbehagen klar zu machen, ohne dass sie ihr Gesicht verliert. Schreiben Sie Ihre Bedenken auf. Dass Sie sich angesichts der Kinder schlecht fühlen, beschenkt zu werden. Dass Sie sich gleichwohl geehrt fühlen, durch sie etwas über die Kultur ihrer Heimat gelernt zu haben. Und dass Sie sich sehr wünschen würden, die Beziehung so, wie es den hiesigen Gepflogenheiten entspricht, künftig ohne Geschenke weiterzuführen, weil Sie selber sich dann besser fühlen würden. Dann finden Sie heraus, welche Sprache sie am besten beherrscht und lassen den Brief in diese übersetzen. Laden Sie die Putzfrau zu einer Tasse Tee ein und bitten Sie sie, das zu lesen. Bei einem der nächsten Termine sollten Sie dann alle bis dahin öffentlich ausgestellten Geschenke weggelegt haben. Wer eine Arbeit zu vergeben hat, muss sich deshalb nicht verpflichtet fühlen, seine Wohnungseinrichtung einem fremden Geschmack anzupassen.

Bitte schicken Sie Ihre Fragen mit der Post (Der Tagesspiegel, „Immer wieder sonntags“, 10876 Berlin) oder mailen Sie diese an:
meinefrage@tagesspiegel.de

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben