Kultur : SOMMERKOMÖDIE

Schwedisch für Fortgeschrittene

Christiane Peitz

Okay, auch Frauen werden alt. Nur dass das Leben schon mit 40 plus vorbei sein soll, 20 Jahre früher als bei den Männern – diese zweifelhafte Theorie hat der schwedische Regisseur Colin Nutley wohl den Casting-Gepflogenheiten der Filmindustrie abgeschaut. Im wirklichen Leben kriegt die Generation 40 plus gerade Last-Minute-Kinder. Egal: Treffen sich zwei Frauen auf der Straße – Gynäkologin Elisabeth, Politesse Gudrun – und zoffen sich, wegen des Strafzettels. Beide haben erwachsene Kids, blöde Ex-Männer und Lust auf wilde Nächte. Also freunden sie sich an, gehen tanzen im Club „Heartbreak Hotel“ und trotzen dem kollektiven Entsetzen. Eine Lovestory traut Nutley sich nicht, stattdessen: Verschämter Wohlfühl-Spaß. Christiane Peitz

„Schwedisch für Fortgeschrittene“, Schweden 2006, 102 Min.,

R: Colin Nutley D: Helena Bergström, Maria Lundquist

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben