Sotheby's : Richter-Gemälde unterm Hammer

Im Londoner Auktionshaus Sotheby's werden am 27. Februar gleich fünf Werke von Gerhard Richter versteigert. Die Versteigerung - mit weiteren Bildern von Warhol und Bacon - soll es auf 72 Millionen britische Pfund bringen.

Gerhard Richter Foto: dpa
Gerhard Richter. -Foto: dpa

Frankfurt/LondonDie zur Auktion freigegebenen Gemälde sind "Currogated Iron" (1967), "Gebirge" (1969), "Ohne Titel" (1979), "Struktur" (1889) und "Kerze" (1983), wie Sotheby's mitteilte. Die Gemälde werden auf Werte zwischen 650.000 und 2,5 Millionen britische Pfund geschätzt. Der in Dresden geborene Richter gehört zu den gefragtesten Künstlern der Gegenwart.

Ebenfalls angeboten wird Andy Warhols "Drei Selbstporträts" (1986). Das Bild wird auf mehr als zehn Millionen britische Pfund geschätzt. Zur Auktion kommt auch Francis Bacons "Studie of Nude with Figure in a Mirror" (1969), das rund 18 Millionen britische Pfund wert sein soll. Der Schätzwert der zu versteigernden Werke beläuft sich insgesamt auf mehr als 72 Millionen britische Pfund und ist damit die höchste Taxierung für eine Auktion mit zeitgenössischer Kunst in Europa. (küs/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben