Kultur : Soundcheck Award für Kanye West

Mit „My Beautiful Dark Twisted Fantasy“ hat Kanye West den Soundcheck Award für das beste Album des Jahres 2010 gewonnen. Der Preis wird zum zweiten Mal von Radio Eins und dem Tagesspiegel verliehen. Eine neunköpfige Kritiker-Jury wählte den Sieger aus einer zuvor ermittelten Shortlist, auf der außerdem die Gorillaz mit „Plastic Beach“, die Black Keyes mit „Brothers“ und Gonjasufi mit „A Sufi And A Killer“ platziert waren.

In der Diskussion wurde die genreübergreifende Qualität von „My Beautiful Dark Twisted Fantasy“ ebenso gelobt wie Kanye Wests unbedingter Wille zum Meisterwerk. Es sei „ein Hip-Hop-Album, das auch Rock-Hörer mögen“. Zudem – so die Jurybegründung – sei es dem 33-jährigen Künstler auf ergreifende und überwältigende Weise gelungen, Privates mit Politischem zu verbinden. Sein fünftes Studioalbum spiegele eben nicht nur Wests Alltagssorgen, seine Unfähigkeit zu lieben und seinen Größenwahn, sondern auch den derzeitigen dysfunktionalen Zustand der Obama- Nation.

Für den Soundcheck Award waren zunächst 18 Alben nominiert worden, die in der wöchentlichen Kritikerrunde der Sendung Soundcheck auf Radio Eins einstimmig als „Hit“ bewertet worden waren. Ein Gremium aus 37 Kritikern, Labelmachern, Musikern und Konzertveranstaltern wählte aus dieser Longlist per Punktevergabe die maßgeblichen künstlerischen Entwürfe des Jahres 2010. Vier Alben schafften es in die Endrunde. Hier lag die Entscheidung wieder bei jenen Kritikern, die den von Andreas Müller moderierten Soundcheck seit dessen Beginn vor vier Jahren prägen.

Die Preisverleihung findet am 25. Februar im Berliner Club Lido statt. Karten kosten an der Abendkasse fünf Euro. Ob Kanye West kommen kann, steht noch nicht fest. Es wäre aber eine exklusive Gelegenheit für einen seiner Skandalauftritte. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben