Soundcheck : CD-Neuerscheinungen: Tricky, Mark Ronson, Bilal, Ben Folds

Jeden Freitag zwischen 21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker auf Radio Eins über ihre CDs der Woche.

ELECTRONICA Tricky Mixed Race (Domino)

Ein Gangster wird aus Tricky laut Selbstaussage niemals werden: „Ich kann nicht so tun, als sei ich der Bad Boy“. Trotzdem hat der 42-jährige Brite mit „Mixed Race“ den perfekten düsteren Soundtrack für einen Gangsterfilm geschaffen – zusammen mit Straßenmusikern seiner Wahlheimat Paris, die zufällig vor dem Studio rumstanden. Eine Platte für Friedrichshain-Bruncher: Es gibt von allem etwas, und zwar zum Festpreis. Esther Kogelboom, Tagesspiegel

POP Mark Ronson & The Business Intl. Record Collection (Sony)

Britain’s best hated Produzent hat seinen megaerfolgreichen Retrosoul-Sound gegen elektrische Klapperkastenklänge getauscht. Das ist mutig, vermag aber nicht zu kaschieren, dass Mark Ronson kein begnadeter Sänger ist und dass die weitgehend selbstverfassten Songs nicht so überzeugend sind wie die Coverversionen großer Hits, mit denen er einst Millionen verdiente. Andreas Müller, Moderator

SOUL Bilal Airtight’s Revenge (Plug Research)

Bilal rächt sich mit diesem Album an der Major-Plattenfirma, die sein voriges Album nicht veröffentlicht und ihn rausgeschmissen hat. Es ist eine schwummrig machende Soulsuppe – für die er viele Drogen in schwirrenden, unausgegorenen Inspirationen gekocht hat. Deswegen haben seine Songs jetzt so viele Schichten wie ein Psilocybin-Blätterpilz Lamellen. Vivian Perkovic, Musikjournalistin

POP Ben Folds & Nick Hornby Lonely Avenue (Nonsuch)

Der amerikanische Piano- Popper Ben Folds hat elf Songtexte vertont, die ihm der britische Popautor Nick Hornby („High Fidelity“) geschrieben hat. Das fällt nicht weiter auf, ähneln diese doch Folds eigenen Lyrics. Auch die rundum gefällige, etwas überinstrumentierte Musik weicht kaum vom Sound seiner letzten Solowerke ab. Nadine Lange, Tagesspiegel

Neue Alben, Konzerte, Club-Adressen: www.tagesspiegel.de/pop

0 Kommentare

Neuester Kommentar