SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

Foto: privat
Foto: privat

CD-NEUERSCHEINUNGEN

ELEKTRO To Rococo Rot Speculation (Domino)

To Rococo Rot machen Tarkovsky-Filme zum Hören: Unterkühlt, vage und poetisch. Melodien sind der Band zu banal, genau wie Tarkovsky konkrete Plots zu blöd waren. Pop gibt es nur als Ahnung, Krautrock als Referenz und Elektro als Gerüst. Vivian Perkovic, Musikjournalistin

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

POP The Irrepressibles Mirror Mirror (V2/Coop)

E-Gitarren, Synths, Drums – das war mal. Wer wie der Brite Jamie McDermott das Pop-Vokabular erweitern will, gründet keine Band mehr, sondern ein „Performance Orchestra“. Dessen Debüt zieht die Quersumme aus Indie-Pathos und Operette. Grandios. Kai Müller, Tagesspiegel

SOUL The Bamboos 4 (Groove Attack)

Die Bamboos mausern sich zur Partykapelle und liefern soliden, druckvollen Soul- Funk. Zeitgenössische Rap-Songs kleiden die Australier in psychedelisch gemusterte Sixties-Gewänder. Vorwärts in die Vergangenheit!Bodo Mrozek, freier Journalist

ROCK Liars Sisterhood (Mute)

Aus New York kommen sie, Berlin wurde zum Fluchtpunkt, jetzt arbeiten sie in L. A. Das Experimental-Trio braucht die Metropole für ihre nervenzerreißenden Eskapaden. Ihr brachiales Werk verschmilzt nervöse Patchworkklänge zu einem grimmigen Klagegesang. Andreas Müller, Moderator

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben