SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

Foto: rbb
Foto: rbb

CD-NEUERSCHEINUNGEN

ROCK Stone Temple

Pilots
(Warner)

Nach Drogenexzessen und Prügeleien innerhalb der Band veröffentlichen die Stone Temple Pilots nach fast zehn Jahren ihr sechstes Album. Die größte Herausforderung wird sein, die hohen Erwartungen der Fans zu erfüllen. Die Band reiht zwar nicht Hit an Hit, präsentiert sich aber sehr eigenständig. Elissa Hiersemann, Radioeins

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

JAZZ Povo The Yellow Of The Sun In You (Ricky- Tick Records) „From Can to Dylan with love“, steht auf dem Cover. Klasse Programmatik dieses Kollektivs aus Dänemark, das sich seine Standards bei den besten sucht und selbst so gute Songs schreibt, dass eine Legende wie Andy Bey sie singt. Povo spielen einen elektrisierenden Jazz, der rockt. Andreas Müller, Moderator

BLUES Black Keys Brothers (V2) Eine absurde Idee: Blues zu spielen, als sei es das erste Mal. Doch Dan Auerbach und Pat Carney tun genau das und schälen Urmuster aus den „schwarzen Akkorden“, ohne Echtheitsidealen aufzusitzen. Man kennt das alles, irritiert, wie wenig man weiß. Ein Abstieg in die Katakomben des Pop. Roh, raffiniert. Kai Müller, Tagesspiegel

ROCK The Dead Weather Sea of Cowards (Warner)

Sie sind eine der überschätztesten Bands der Welt: The Dead Weather um Blueserneuerer Jack White. Auch „Sea Of Cowards“ will wieder im Dreck wühlen, in Whiskey baden, mit Pistolen drohen. Nur als Kitsch zu genießen. Man kann aber davon ausgehen, dass diese Platte ernst gemeint ist. Tobias Rapp, Spiegel

Mehr Empfehlungen im Internet:

www.tagesspiegel.de/pop-tipps

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben