SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

Foto: privat
Foto: privat

CD-NEUERSCHEINUNGEN

ROCK Karen Elson The Ghost Who Walks (XL Recordings) White-Stripes- Mastermind Jack White macht seine Frau, das

Supermodel Karen Elson, glücklich, indem er ihr ein Album spendiert bzw. produziert und darüber hinaus auch noch trommelt. So weit so gewöhnlich, aber das Ergebnis ist: überraschend, beeindruckend, zauberhaft, großartig. MC Lücke, Moderator

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

SONGWRITER Jack Johnson To the Sea (Universal)

Der tiefenentspannte Songwriter-Surfer ist zurück: Sein sechstes Album kommt leicht, flott und locker daher. Er erzählt vom Vatersein, von der See als Metapher für das Unterbewusstsein, vom unter die Oberfläche schauen. Alles sehr eingängig und so freundlich, dass man nach Brüchen sucht. Milena Fessmann, radioeins

POP The Divine Comedy Bang goes the Knighthood (DCR/PIAS)

Hinter The Divine Comedy steckt der Dandy Neil Hannon. Seit gut zwei Jahrzehnten kombiniert er sanft

exzentrische Texte über die britischen Dinge des Lebens mit eleganten Melodien. Auch sein neues Werk mit dem amüsanten Titel „Bang goes the Knighthood“ ist ein verlässlich exquisites Vergnügen. Christoph Dallach, KulturSpiegel

DANCEFLOOR Kelis Flesh Tone (Universal)

Schockschwerenot: Mit

Kelis hat sich eine der profiliertesten R’n’-B-Künstlerinnen in die Referenzhölle des Neunziger-Revivals verabschiedet und flirtet ungehemmt mit Eurodisco und French House. Schlimm? Ganz und gar nicht: Dies könnte die Tanzplatte des Sommers 2010 werden. Hedonistendisco für nachdenkliche Ballermänner. Jörg Wunder, Tagesspiegel

Mehr Empfehlungen im Internet:

www.tagesspiegel.de/pop-tipps

0 Kommentare

Neuester Kommentar