SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

Foto: privat
Foto: privat

CD-NEUERSCHEINUNGEN

POP The Strange Death Of Liberal England Drown Your Heart Again (DevilDuck) Wer sich nach einem Buch über den Niedergang einer Partei benennt, dem verzeiht man ein gewollt klingendes Art-Folk- Debüt. Und jubelt umso mehr, dass der Nachfolger eine Shanty-Party ist, auf der die Songs anrollen wie der gewaltige Tidenhub der Nordsee. Andreas Müller, Moderator

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

POP Christiane Rösinger Songs of L. and Hate (Staatsakt) Die Herbstdepression kann kommen, Christiane Rösingers erstes Soloalbum ist fertig. Schwermütig bis in die letzte Note und mit feinen Arrangements von Andreas Spechtl kommt es weit ruhiger daher als der Indie-Rock ihrer Band Britta. Eines der besten deutschen Al-

ben des Jahres. Nadine Lange, Tagesspiegel

POP Bryan Ferry Olympia (Virgin/EMI)

Auf dem Cover räkelt sich Kate Moss, die Besetzungsliste weist die Namen einiger Roxy-Musikanten auf (Eno, Manzanera, McKay), in den Texten geht es ums Tanzen und Weltschmerz. Ferry zitiert seine Vergangenheit, stilistisch auf der Höhe der Zeit, und erreicht selten olympische Höhen. Helmut Heimann, Radio Eins

ROCK Warpaint The Fool (Rough Trade) Vier junge Frauen aus Los Angeles beweisen mit ihrem Debüt, dass sie der gerechte Hype der Stunde sind. Nach einem Achtungserfolg mit einer EP arbeitet sich das Quartett auf „The Fool“ an atmosphärischem Artrock und Postpunk ebenso ab wie an Folk-Anleihen oder dem Indie-Minimalismus von The XX. Uwe Viehmann, Musikjouralist

Neue Alben, Konzerte, Club-Adressen:

www.tagesspiegel.de/pop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben