SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

Foto: Thilo Rückeis
Foto: Thilo Rückeis

CD-NEUERSCHEINUNGEN

POP Tanlines Volume On (Family Edition)

Schon wieder Brooklyn, aber ganz anders. Tanlines kommen nicht aus der imaginären Folklore-Schule des Bezirks. Dieses Duo spielt einen von Europa infizierten Elekrtro-Indie-pop, der sofort gute Laune macht und große Zufriedenheit bereitet. Und obwohl das hier eine Werkschau diverser EPs und Auftragsarbeiten aus den letzten Jahren ist, klingt „Volume On“ wie ein kohärentes Konzeptalbum. Andreas Müller, Moderator

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

ROCK The Indelicates Songs for Swinging Lovers (Snowhite/Universal)

Handwerklich ist an dem zweiten Album der 2005 gegründeten englischen Band nichts auszusetzen. Gute Songs, gute Stimmen, gut gespielte Musik. Trotzdem ist „Songs for Swinging Lovers“ eine Platte mit hohem Nervpotenzial.

Elissa Hiersemann, Radio eins

ELECTRO S. A. Andrée

There is a Fault

(Lex Records)

Im Jahr 1897 brach der schwedische Forscher S. A. Andrée in einem Ballon zum Nordpol auf – und kam nie an. Drew Brown stellt diese tragische Reise nach: hallende Analogsynthies, wabernde Bässe und Beats, die knacken wie Packeis, schaffen wunderbar entrückte Klangwelten. Tolles Konzept, brillante Umsetzung. Alke Lorenzen, Radio eins

POP Michael Jackson

Michael (Sony)

Vor seinem plötzlichen Tod wollte es Michael wieder wissen und hat – zur Freude seiner Nachlassverwalter – eine Menge halbfertiger Songs hinterlassen. Hier sind die ersten zehn, leider nicht immer von bester Qualität. Eine brave Platte zwischen Schmuse-R-’n’-B und Dancefloor- ambitionen, reichlich bieder produziert und im Jahre 2010 völlig irrelevant. Jörg Wunder, Tagesspiegel

Neue Alben, Konzerte, Club-Adressen:

www.tagesspiegel.de/pop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben