SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

CD-NEUERSCHEINUNGEN

ROCK Cold War Kids

Mine is Yours (COOP)

Der Kings of Leon-Produzent, Jacquire King, hat sich der kalifornischen Band unüberhörbar angenommen. Die Musik wirkt im Vergleich zu den zwei Vorgängeralben aufgeräumter, weniger kraftvoll und kantig. Eine Veränderung, die den Cold War Kids sicher ein größeres Publikum bescheren wird. Elissa Hiersemann, Radio eins

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf       über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

SOUL Adele 21 (XL)

Jetzt greift Adele nach Amy Winehouses verwaistem Thron und stellt bereits im Titel Kontinuität her: nach dem Debüt „19“ nun „21“. Die Produktion ist besser, die Musiker alte Hasen, mit Rick Rubin saß bei einigen Titeln Buddha selbst am Mischpult. Allein: Die junge Dame will so erwachsen klingen, dass manches nicht stimmig ist. Andreas Müller, Moderator

POP Joan As Police

Woman
The Deep Field (PIAS) Auf ihrem dritten Album klingt Joan Wasser alias Joan As Police Woman optimistischer und energetischer als bisher. Die New Yorkerin hat auch das Klangspektrum ihres soulinfizierten Kammer-Pops erweitert und hätte es längst verdient, so bekannt zu sein wie Feist,

Emiliana Torrini oder Aimee Mann. Nadine Lange, Tagesspiegel

ROCK Iron & Wine Kiss Each Other Clean (4 AD) Der Bart steht noch. Ansonsten erinnert nicht mehr viel an den Gitarre zupfenden Kauz aus Texas, der vor zehn Jahren sein Debüt gab. Beam haucht seine surrealen Geschichten mit zarter Stimme. Begleiten lässt er sich mittlerweile von Afrobeat-Bläsern und funky Bassläufen. Das Songmaterial ist allerdings oft zäh. Der Bart muss ab! Steen Lorenzen, Radio eins

Neue Alben, Konzerte, Club-Adressen:

www.tagesspiegel.de/pop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben