SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

Foto: Mike Wolff
Foto: Mike Wolff

CD-NEUERSCHEINUNGEN

ROCK Dum Dum Girls Only In Dreams (Sub Pop)

Dee Dee, Bambi, Sandy, Jules. Dum Dum Girls. Girl Gang Eyeliner Punk. Hölle, ja! Spectoreske Walls of Sounds. Schöner, dummer Krach. Brummende Verstärker. Große Songs, feuchte Dramen. Shangri-Las und Tralalala. Retro? Na, klar. So what! Bangbang! Bummbumm! Mehr! Andreas Müller, Moderator

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf       über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

GOTH Zola Jesus Conatus“ (Souterrain Transmissions/Rough Trade)

22Jahre alt ist die zierliche Amerikanerin mit dem unglaublichen Organ, das an eine Opernsängerin erinnert. Oper bei Zola Jesus bedeutet düster sägende Keyboardsounds, marschierende Bässe und Drama. Also

alles wie immer? Mitnichten. Trotz Trademark-Sound ist etwas anders auf ihrem dritten Album. Elissa Hiersemann, Radio eins

POP Awolnation Megalithic Symphony (Red Bull Records) Hyperaktivling Aaron Bruno münzt ADS in Musik um, indem er die schlimmsten Momente der Pop- und Rockgeschichte zitiert, jeden Regler auf Anschlag zieht und die Hand-Clap-Machine zu seinem besten Freund macht. Funktioniert, weil alles auf guten eigenen Songs fusst. Martin Böttcher, Musikjournalist

POP Feist Metals (Polydor/Universal)

Einst bewegte sich Feist im Umfeld der kanadischen Berlin-Weirdos Gonzales und Peaches, jetzt gibt sie sich als gereifte Sängerin und Songschreibern. Hm. Schon schön, fein und spröde, aber auch großes Kunsthandwerk. Ist sich nicht zu schade, „bittersüße“ Melodien zu zwitschern. Hm.Hm.Gerrit Bartels, Tagesspiegel

0 Kommentare

Neuester Kommentar