SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

Foto:Doris Spiekermann-Klaas
Foto:Doris Spiekermann-Klaas

CD-NEUERSCHEINUNGEN

POP The Big Pink

Future This (4AD)

Vor zwei Jahren wurde

das britische Elektro-Pop- Duo The Big Pink als ganz heiße Ware gehandelt, der Hit „Dominos“ war überall zu hören. Auf Album Nummer zwei führen sie ihr Konzept, nämlich

„ordentlich Krach machen“ zwar konsequent weiter, klingen aber am Ende nicht gerade up to date. Was bleibt ist dann nicht mehr als eine knappe Handvoll ordentlicher Songs. Andreas Müller, Moderator

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf       über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

POP Gotye

Making MIrrors (Vertigo)

Auch das ist ein Privileg von Pop: dass ein 31-jähriger Tunichtgut – keine Ausbildung und nicht studiert – sich zweieinhalb Jahre auf den Dachboden einer australischen Scheune zurückziehen, allein Sounds sampeln und Beats edieren kann, und heraus kommt ein Welthit. Auf dieselbe eremitische Weise entstehen Fantasy-Bestseller. Das Spiegelkabinett des Dr. Gotye hat etwas davon. Kai Müller, Tagesspiegel

POP Diagrams Black Light (Full Time Hobby)

Sam Gender gründete einst die Londoner Weird-Folktronic-Band Tunng. Komplett- Ausstieg und drei Jahre Hilfslehrer-Job führten zum solistischen Neuanfang, der scheinbare Folkmelodien mit strengen elektronischen Rhythmen und Quasi-Funk- Bässen bricht, zusammengehalten von sanftem, melodischem Gesang. Seltsam entrückte Schönheit. Jürgen König, Radioeins

POP Charlotte Gainsbourg Stage Whisper (Elektra)

Sie flüsterte, schmeichelte, sprach. In ihrem neuen Album aber findet Gainsbourg zu einer selbstbewussten Stimme. Gewohnt anglophon macht sie in „Stage Whisper“ keinen Chanson, sondern Pop. Und tritt endlich aus dem Schatten ihrer Über-Eltern: die singende Schauspielerin auf dem Weg zur schauspielernden Sängerin. Bodo Mrozek, Musikkritiker

Neue Alben, Konzerte, Club-Adressen:

www.tagesspiegel.de/pop

0 Kommentare

Neuester Kommentar