SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

Foto: privat
Foto: privat

CD-NEUERSCHEINUNGEN

ROCK The Maccabees

Given To The Wild (Cooperative) Indie-Rock liegt im UK ziemlich am Boden. Mit dem Album der Maccabees kommt nun der erste namhafte Hoffnungsträger, der zu sagen scheint: Wenn dich eh keiner will, dann mach’, was du willst. „Given To The Wild“ ist keine perfekte, aber dafür kompromisslose Platte, geprägt von flirrenden Post-Rock-Gitarren und einer tiefen Melancholie. Andreas Müller, Moderator

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf       über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

POP Frànçois & The Atlas Mountains E Volo Love (Domino) Fráncois Marry, ein Franzose in Bristol, macht freundlichen Gitarrenpop mit afrikanischen Signalen. Klingt exotischer, als es am Ende geworden ist: Elf handgemachte Lieder, die unbedingt bezaubern sollen, aus denen die Sonne scheinen will, aber zum Nachpfeifen ist keines so richtig dabei. Tobias Rüther, F.A.S.

DEUTSCHPOP Kraftclub Mit K (Vertigo)

Nach vier, fünf Stücken schon ist man total erschöpft, positiv erschöpft: so viel Power, so viel

Poprock, so viel zu sagen! Diese junge Band aus Chemnitz kokettiert schön mit ihrem Provinzloserimage, hat Pop und die dazugehörige Zeichenkultur perfekt verinnerlicht – und

Berlin muss nun wirklich nicht immer sein. Gerrit Bartels, Tagesspiegel

POP Einar Stray Chiaroscuro (Sinnbus)

Einar Stray kommt aus Norwegen und legt ein höchst ambitioniertes Debütalbum vor. Perlendes Piano, schwelgerischer Gesang, elegische Streicher, donnerndes Schlagzeug und gepflegter Krach fügen sich zu einem kunstvoll verwobenen Ganzen. Und das von einem gerade mal 21-Jährigen. Erstaunlich. Volker Düsphol, Radio eins

Neue Alben, Konzerte, Club-Adressen:

www.tagesspiegel.de/pop

0 Kommentare

Neuester Kommentar