SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

Foto: rbb
Foto: rbb

CD-NEUERSCHEINUNGEN

POP James Levy And The Blood Red Rose Pray To Be Free (Heavenly)

Retromania! An die legendären Mann-Frau-Duos der Sechziger soll die Platte erinnern. James Levy singt von Tod und gescheiterten Beziehungen. Die Stimme an seiner Seite heißt Allison Pierce. „Pray To Be Free“ ist keine umwerfende, aber doch irgendwie mitreißende Platte. Andreas Müller, Moderator

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf       über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

ROCK Mark Lanegan Blues Funeral (4AD) Nach einer langen Phase der Kollaborationen hat Grunge-Veteran Mark Lanegan wieder ein Soloalbum aufgenommen. Es ist überraschend verspielt und weit weniger düster, als der Titel verspricht. Zwischen Kitsch, Kult und Kunst sitzt irgendwo der Teufel und zwinkert. Fanny Tanck, Radio eins

POP Ben Howard Every Kingdom (Island) Ob das im überfüllten Songwriter- Marktsegment noch gefehlt hat? Ein 23-jähriger Brite mit unüberhörbaren Vorlieben für die Genreklassiker Nick Drake und John Martyn? Im Vergleich zu historischer und zeitgenössischer Konkurrenz gelingt Ben Howard ein solides Debüt. Alles Weitere kann ja noch werden. Jörg Wunder, Tagesspiegel

SOUNDTRACK Air Le Voyage Dans La Lune (EMI) Mond, Äther, Liebe sind seit jeher die Themen von Air. Also völlig richtig, dass sie nun den ersten Science- Fiction-Film vertonten. Ihr Soundtrack klingt, wie Stanley-Kubrick-Filme aussehen. Zukunftsvisionen aus den Sechzigern: charmant, bunt und rund. Vivian Perkovic, Musikjournalistin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben