SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

Foto: privat
Foto: privat

CD-NEUERSCHEINUNGEN

BLUES Tom Jones Spirit In The Room (Island) Vor zwei Jahren machte Tom Jones seinen Frieden mit Gott, jetzt gräbt er, weitab vom knallbunten Las-Vegas-Pop, den Country-BluesGarten um. Sein Rick Rubin bei diesem süffigen Spätwerk heißt Ethan Jones, der bereits den Kings Of Leon eine Menge Holz in den Klang gemischt hat. Auch wenn der Tiger inzwischen ein grauer Wolf geworden ist, die Stimme packt noch immer zu. Andreas Müller, Moderator

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf       über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

POP Pil This Is Pil (Cargo) Alles in Ordnung: Piraten gründen Parteien, und Rebellen gründen Unternehmen. Alt-Punk und Ex-Sex- Pistols-Sänger John Lydon nannte seins 1978 Public Image Ltd. Anfang der 90er ging es in die künstlerische Insolvenz. Doch der Sohn des Chaos glaubt, noch Credit zu

haben. Und ihm kann man den geben! Für das delirierend-tollkühne Ego-Manifest eines Verlorenen, dem nur wieder mal die richtige Band fehlt. Kai Müller, Tagesspiegel

POP Chromatics Kill For Love (Italians Do It Better) Als Teenies mussten wir erst schlurfend, dann Steinchen kickend und dann mit sich selbst beschleunigenden Irrsinnsideen die Schallmauer der Langeweile durchbrechen. Es knallte und auf der anderen Seite endlich: der wahre Spaß. Als Erwachsene zerschellen manche an der Langeweile-Mauer. Der Schall, der dann hallt, klingt wie „Kill For Love“ von den Chromatics. Vivian Perkovic, Musikjournalistin

PUNK Joey Ramone

Ya Know (BMG)

Joey lives – kind of ...

Die 2001 verstorbene Punk-Ikone sendet einen Gruß aus der Gruft. Unter den 15 für „Ya Know“ aufbereiteten Home Recordings und Demos finden sich keine Nummern von ewiger Gültigkeit, es riecht aber auch nicht allzu streng nach Leichenfledderei. Für Joey-Freaks allemal ein schönes

Souvenir. Helmut Heimann, Radio eins

Neue Alben, Konzerte, Club-Adressen:

www.tagesspiegel.de/pop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben