SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

CD-NEUERSCHEINUNGEN

BLUES Little Feat Rooster Rag (Round) Dinosaurier? Klar. Aber wer der einst besten kleinen Band der Welt heute noch folgt, dem ist das völlig egal. Immer noch ziemlich nahe dran an einer ihrer frühen Originalbesetzungen, stampfen und stolpern Little Feat durch den Funk-Blues-Sumpf des US-amerikanischen Südens und bereiten unbeschwerte Freude. Andreas Müller, Moderator

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf       über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

POP Reptar Body Faucet (Coop) Der Afro-Pop-Ansatz ist wahrlich nicht neu, Indie-Bands wollen seit dem Vampire-Weekend- Sommer 2008 überall auf der Welt klingen, als seien sie in den Senegal vernetzt. Das Debütalbum dieser vier US-Boys aus Athens ist trotzdem so witzig und überkandidelt, dass man ihm sein Epigonentum nachsieht. Jedenfalls erst mal. Kai Müller, Tagesspiegel

HIP-HOP Cro Raop (Chimperator/ Groove Attack)

Cro ist die süße Version von Sido. Panda-Maske statt Totenkopf. Schwäbisch nett statt Aggro Berlin. Der Titel seines Debütalbums macht aus zwei eins: Rap + Pop = Raop. Im Fall von Cro ist das allerdings keine Formel für die Ewigkeit. Elissa Hiersemann, Radio eins

POP Dirty Projectors Swing Lo Magellan (Domino) Natürlich kann man die Musik des Yale-Absolventen David Longstreth als „Intellektuellen-Pop“ abtun. Aber hat man dann die wundervolle Versponnenheit erfühlt? Der Wohlklang des Verschrobenen will erarbeitet werden – und belohnt die Mühe. Jürgen König, Radio eins

Neue Alben, Konzerte, Club-Adressen:

www.tagesspiegel.de/pop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben