SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

Foto: privat
Foto: privat

CD-NEUERSCHEINUNGEN

POP Maximilian Hecker Mirage of Bliss (Blue

Soldier Records)

Mit seiner romantischen Euphorie in Moll war Maximilian Hecker, der zu Beginn seiner Karriere beim Mitte-Label Kitty-Yo unter Vertrag stand, in Asien erfolgreicher als in seiner Heimat. Elf Jahre nach seinem Debüt schreibt der 35-Jährige seine Autobiografie und haucht rührselige Songs ins Mikrofon. Immer noch mutig bis schrecklich kitschig.Steen Lorenzen, Moderator

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf       über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

R’N’B Frank Ocean Channel Orange (Universal)

Jubelkritiken, ein enormer Medien-Buzz wegen des

vermeintlichen (oder dann doch nicht?) Coming-outs des Sängers. Kann diese Platte ihrem Hype gerecht werden? Ist dies das nächste Level des R’n’B? Frank Oceans Majordebüt ist ein überaus ambitioniertes Gesamtkunstwerk, dessen labyrinthische, verhaltene Songs erst nach mehrmaligem Hören begeistern. Dann aber umso nachhaltiger. Ein Meisterwerk mit Zeitzünder.Jörg Wunder, Tagesspiegel

POP Eugene McGuinness Invitation to the Voyage (Domino) Am Ende jeder Krise beginnt eine neue Reise. Ein Trip ins Ungewisse, ein Blick mit anderen Augen. Eugene McGuinness hat diesen Blick

riskiert und will ihn mit uns teilen. Auf seinem neuen Album macht der 27-jährige Londoner abermals klar: Ohne Überraschung kein Spaß. Ohne Optimismus kein Leben. Zehn Songs voller Aufbruchstimmung in einer bodenständigen Welt. Fanny Tanck, Radio eins

ROCK Camera Radiate (Bureau B) Raum einnehmende Musik: Das Berliner Trio Camera ist plötzlich da, belegt Plätze, spielt in U-Bahnhöfen, in einer Herrentoilette, auf der Oberbaumbrücke. Die musikalische Variante der Occupy-Bewegung. Mittlerweile hat es die Band doch auch mal in ein Tonstudio geschafft, um ihr Debütalbum aufzunehmen. Wer will, kann alle Krautrockeinflüsse von Can bis Neu! heraushören. Wer das nicht will, hört einfach eine tolle Rockband ohne Sänger. Simon Brauer, Radio eins

Neue Alben, Konzerte, Club-Adressen:

www.tagesspiegel.de/pop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben