SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

Foto: rbb
Foto: rbb

CD-NEUERSCHEINUNGEN

ROCK Fidlar (Wichita)

Fidlar aus LA schaufeln dreckigen Sand ins Getriebe der Bass-Music-Maschine. Man könnte das Quartett als Black-Flag-Wiedergänger verbuchen, doch es verbreitet viel mehr Spaß, als Henry Rollins und Co. es wollten. Die Botschaft: skaten bis die Knochen brechen, Bier für alle und weg mit den Hausaufgaben. Verpackt in eine halbe Stunde Krach. Eine reinigende Platte. Andreas Müller, Moderator

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf       über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

ROCK Selig Magma

(Universal) Magma take this batch off me! Jan Plewka und die Seinen sind zurück: 18 Jahre nach „Sie hat geschrien“ haben sie eine grungige Platte mit

Anfangvierziger-Problemen und den passenden Yoga-Asanas aufgenommen. Können Selig ihre Mitte finden? Esther Kogelboom, Tagesspiegel

POP Reason To Believe – The Songs of Tim Hardin (Rough Trade) Seine Lieder wurden hundertfach gecovert, seinen Namen kennen die wenigsten: Tim Hardin – einer der begnadetsten Singer-Songwriter der Sechziger. Nun hat sich eine neue Generation junger Indie-Stimmen an seine traurigen Meisterwerke herangewagt. Gelungenes Tribute-Album. Alke Lorenzen, Radio Eins

POP Eels Wonderful,

Glorious (Universal)

Goodbye Weltschmerz! Auf seinem zehnten Album präsentiert sich Mark Oliver Everett kraftvoll in positiver Bestform. Ohne Konzept wie bei der vorangegangenen Albumtrilogie changiert er souverän zwischen melancholischen Hymnen und knarziger Verschrobenheit. Beste Leistung seit „Souljacker“. Martin Rabitz, Trinity Concerts

Neue Alben, Konzerte, Club-Adressen:

www.tagesspiegel.de/pop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben