SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

Foto: rbb
Foto: rbb

CD-NEUERSCHEINUNGEN

JAZZ Andrea Balducci Bloom (Schema)

Die norditalienische Jazzszene hat mit Andrea Balducci mal wieder eine tolle Stimme, die es sich auf einem brillant gespieltem Musikbett gut gehen lässt. Mithilfe von Europas führendem Soul-Jazz-Tenorsaxofonisten Timo Lassy bringt Andrea Balducci Kopf und Hintern in Bewegung.

Andreas Müller, Moderator

Am heutigen Freitag zwischen

20 und 22 Uhr (!) reden vier Popkritiker

auf       über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

FOLK Dawn McCarthy & Bonnie Prince Billy

What the Brothers sang (Domino) Die Everly Brothers – waren das nicht schnieke Twens aus den 50ern mit putzigen Haartollen und süßen Melodien? Von den Byrds bis zu Jake Bugg aber wurde ihr Sound oft und erfolgreich adaptiert.

Auch dieses Album ist eine sanfte Verbeugung vor ihnen. Thomas Misersky, Promoter

FUNK Jamie Lidell

Jamie Lidell (Warp)

Funk ist keineswegs eine Frage der Hautfarbe oder der Generationen: Jamie Lidell – einst Wahlberliner, Wahlpariser, Wahlnewyorker und jetzt Wahlnashviller – versteht es wie kaum ein anderer, Soul, R ’n’ B und Elektronika auf zeitgemäße Temperatur zu erhitzen. Mit seinem neuen Album verbeugt sich der lange Brite vor dem kleinen Prince. Rabea Weihser, Zeit Online

POP Nick Cave

Push the Sky away (Mute)

Die Mittellebenskrise (Grinderman, „Dig, Lazarus, Dig!“, Krach, Blues, Böse) scheint Nick Cave überwunden zu haben; jetzt spielen er und die Bad Seeds wieder das, was sie schon in jungen Jahren gut konnten: ruhige, gedämpfte Nachtmusik, zwischen Jazz und Danny Elfman changierend. Dieses Album ist berückend schön, ein Meisterwerk! Gerrit Bartels, Tagesspiegel

Neue Alben, Konzerte, Club-Adressen:

www.tagesspiegel.de/pop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben