SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

Foto:rbb
Foto:rbb

CD-NEUERSCHEINUNGEN

POP Nightmares On Wax Feelin’ Good (Warp)

George Evelyn hat sein

Projekt Nightmares On Wax 1988 gegründet, mit dem Album „Smokers Delight“ gelang ihm 1995 ein Downbeat-Klassiker. Er bleibt extrem beweglich. Auch auf dem neuen Album „Feelin’ Good“ kriegt der Brite den Spagat hin, Wohlfühlmusik zu machen, die weder Klangteppich noch fahrstuhltauglich ist. Elissa Hiersemann, Moderatorin

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf       über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

HIP-HOP Janelle Monáe The Electric Lady (Warner) Die Königin des Afro-Futurismus ist zurück. Der neue Teil ihrer Sci-Fi- Oper ist etwas leiser als ihr knallendes Debüt und entpuppt sich als heimliches Trennungsalbum. Die Gäste – unter ihnen Prince – haben trotzdem Spaß, und Monáe selbst ist sowieso die funkigste Dame in ganz Metropolis. Fabian Wolff, Musikkritiker

POP Elvis Costello &

The Roots
Wise Up Ghost (Blue Note) Wenn zwei

bewährte Kräfte aus verschiedenen Genres sich für ein Projekt zusammentun, muss das Resultat nicht überzeugen (Lou Reed/Metallica). Hier passt es. Costellos Singer/Songwriter-Rock, die Hip-Hop-Grooves der Roots – klingt wie aus einem Guss. Experiment geglückt! Helmut Heimann, Radio Eins

POP Manic Street Preachers Rewind The Film (Sony) Früher haben die Preachers ihren Indiepop auf Stadionhymnengröße aufgeblasen. Sanfter als auf ihrem elften Album klangen sie nie. Es überwiegen akustische Instrumente, nur einmal kreischt eine E-Gitarre, dafür schmettern Soul-Bläser. Und Ohrwürmer schreiben können sie immer noch. Christian Schröder, Tagesspiegel

Neue Alben, Konzerte, Club-Adressen:

www.tagesspiegel.de/pop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben