SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

Foto: privat
Foto: privat

CD-NEUERSCHEINUNGEN

FOLK Roy Harper Men & Myth (Bella Union) Jimmy Page nannte ihn einst Merlin und tatsächlich sieht Harper auf dem Cover seines ersten Albums seit mehr als einem Jahrzehnt so aus, wie man sich den mystischen Zauberer vorstellen kann. Harper schließt an seine große Zeit in den frühen siebziger Jahren an und erzählt seine Geschichten auf einem Folk-Bett, das den Epigonen und Enkeln das Wasser in die Augen treiben dürfte. Andreas Müller, Moderator

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf       über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

POP Chvrches The Bones of What You Believe (Glass Note) Ein Trio aus Glasgow schafft es, aus drei Jahrzehnten synthetischer Popmusik hymnische Songs zusammenzurühren: Sounds von Gary Numan, A-Ha, Laid Back, Prodigy und Zola Jesus befeuern die hohe Stimme von Lauren Mayberry. Eine echte Chance, Linn Drums, Arpeggio und Handclaps doch noch lieben zu lernen.Steen Lorenzen, Radio Eins

POP Sting The Last Ship (Universal) Sting widmet sein neues Album und dazu gleich ein ganzes Musical den Schiffbauern seiner Heimat Newcastle. Allerdings herrscht bei ihm offenbar Flaute, so dümpelt sein Kahn relativ unmotiviert dahin. Wert gelegt hat er wie immer vor allem aufs Äußere: Schicke, glatte Arrangements und seine Stimme regieren den Liederreigen – an Seele allerdings mangelt es dramatisch.

Christine Watty, Musikjournalistin

ROCK Kings of Leon Mechanical Bull (Sony) Die Verclassicrockisierung der Followill-Sippe schreitet unaufhaltsam voran. Mit dem sechsten Album torkelt eine der vielversprechendsten Bands der nuller Jahre wie ferngesteuert auf dem von unseligen Vorbildern wie U2 und – Hilfe! – Bon Jovi breit getrampelten Pfad in Richtung Stadion, landet aber mit dickbäuchigem Südstaaten-Boogierock wieder da, wo sie hergekommen ist: im Truckstop. Jörg Wunder, Tagesspiegel

Neue Alben, Konzerte, Club-Adressen:

www.tagesspiegel.de/pop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben