SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

CD-NEUERSCHEINUNGEN

ROCK The Inspector Cluzo Gasconha Rocks (Fuckthebassplayer Records)

Tief verwurzelt in der Kultur der Gascogne erobert das Schlagzeug-und-Gitarre-Gespann Inspektor Cluzo die Welt. Trotz englischsprachigem Gesang wird der südwestfranzösische Stolz ausgestellt. Live ist der maßlose Rock- Funk unwiderstehlich, auf CD kann er aber ein wenig nerven. Andreas Müller, Moderator

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf       über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

JAZZ Clara Hill Walk

The Distance (Tapete) Spross der Berliner Elektro- Jazz-Szene sucht die Herausforderung. Mit experimentierfreudigen Kollegen greift Clara Hill in alte Klaviersaiten, lässt analoge Synthies schmelzen, zupft Gitarren und singt mit vielen Stimmen. So entkommt sie dem Nujazz-Allerlei, droht aber im Laboratorium wegzudämmern. Steen Lorenzen, Radio eins

POP Poliça Shulamith (Memphis Industries)

Ätherische Frauenstimmen gibt es viele, und Produzenten, die diese Stimmen für ihre Zwecke nutzen, auch. Aber Channy Leaneagh und Ryan Olson sind wirklich ein wunderbares Gespann. Das Album, das nun 18 Monate auf ihr Debüt folgt, hat wieder den Zauber, der Zerbrechlichkeit wie Aggression aussehen lässt. Kai Müller, Tagesspiegel

ROCK Motörhead Aftershock (Warner) Kultivierter Stoizismus auf hohem Niveau. Kein Tiki-Taka, keine Gimmicks, 14-mal Rock-’n’-Roll-Purismus. Der ist auch beim 21. Studioalbum der Meister der lakonischen Simplifikation nicht verschwunden. Immer noch lauter und härter als der Rest. Die Legende lebt. Martin Rabitz, Trinity Concerts

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben