SOUNDCHECK : SOUNDCHECK

Foto: Andreas Reich
Foto: Andreas Reich

CD-NEUERSCHEINUNGEN

POP Vex Ruffin (Stones Throw) „Living For The Future“ heißt das erste Stück auf dem Album dieses kalifornischen Primitiven, und das ist natürlich ein Witz. Ruffin plündert mit großer Naivität den elektronischen Post-Punk. Wer sich auf den Rumpelkammer-Sound einlässt, kann sich eine Weile vom nervenden Krach der restlichen Popwelt befreit fühlen. Andreas Müller, Moderator

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf       über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

POP M.I.A. Matangi

(Universal) Die tamilisch-britische Musikerin Matanghi „Maya“ Arulpragasam aka M.I.A. startet auf jedem ihrer Alben ihre eigene Revolution. Inhaltlich und musikalisch. Auch ihre vierte Platte ist wieder ein fordernder Mix aus Gott-weiß-was-Allem. Niemand klingt wie M.I.A.! Elissa Hiersemann, Radio Eins

HIP-HOP Eminem Marshall Mathers LP 2 (Universal) Eminem ist wieder da, und es ist leider so, als wäre er nie weg gewesen. „The

Marshall Mathers LP 2“ ist

classic Em, 13 Jahre nach Teil 1: hasserfüllt homophob, selbstmitleidig oder einfach nur albern. Sein Flow bleibt fast ungeschlagen, aber einem 41-Jährigen kann man diese ganzen Jungmännerdämonen einfach nicht mehr verzeihen. Fabian Wolff, Musikjournalist

POP Lady Gaga Artpop (Universal) Kunstfigur macht in Kunst – Lady Gaga hatte schon mal originellere Ideen. Sie nimmt die Artpop-Sache dann aber doch nicht allzu ernst und präsentiert auf ihrem dritten Album ihre typische Mischung aus Großraumdisko-Pop, Balladenkitsch, Softrock und neu im Programm: etwas Hip-Hop und R ’n’ B. Nadine Lange, Tagesspiegel

Neue Alben, Konzerte, Club-Adressen:

www.tagesspiegel.de/pop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben