Kultur : SOUNDCHECK

CD-NEUERSCHEINUNGEN

ROCK British Sea Power

Do You Like Rock Music? (Rough Trade)

Auf ihrem dritten Album lässt die Band aus Brighton die Popwellen mal plätschern, mal rauschen, sich auch immer wieder auftürmen und plötzlich – Rock! – hereinbrechen. Songs über große Möwen, die Wirkung von tschechischem Ecstasy und die Unordnung des Lebens. Lorenz Maroldt, Tagesspiegel

Seit einem Jahr reden vier Popkritiker

jeden Freitag zwischen 21 und 23 Uhr

auf Radioeins über ihre CDs der Woche. Zum einjährigen Jubiläum sind das:

POP Rest Now, Weary Head, You Will Get Well Soon (City Slang)

Schicht für Schicht baut Konstantin Gropper alias Get Well Soon seinen opulent-orchestralen Pop auf. Düster, melancholisch, mit euphorischem Blick in die Zukunft. Da legt man den müden Kopf gern zur Ruhe, wenn es danach wieder besser geht. Elissa Hiersemann, Radioeins

POP Cat Power

Jukebox (Beggars)

Chan Marshall alias Cat Power ist eine Meisterin der Interpretation. Acht Jahre nach ihrem ersten, minimalistischen Cover-Album präsentiert sie jetzt zusammen mit ihrer tollen Tour-Band Songs von Hank Williams, Billie Holiday, James Brown, Bob Dylan und anderen. Sehr eigen, schön und voller Soul.Nadine Lange, Tagesspiegel

POP Baby Dee Safe Inside The Day (Drag City)

Kevin Coyne lebt! Er heißt jetzt aber Baby Dee und ist ein Mädchen, gefangen im Körper eines Jungen. Bizarr. Die ehemalige Kirchenchorleiterin aus New York schreibt waghalsige Vaudeville-Songs von grober Schönheit. Wer an Antony Hegarty denkt, liegt schon ganz gut. Aber Baby Dee ist sein eigener Mann. Oder Frau.Andreas Müller, Moderator

0 Kommentare

Neuester Kommentar