Kultur : SOUNDCHECK

CD-NEUERSCHEINUNGEN

POP Lightspeed Champion Falling Off The Lavender Bridge (Domino)

Dev Hynes hat eiskalt das Genre gewechselt: Früher spielte er Postpunk mit den Test Icicles, jetzt schönen sanften Folkpop, der auch dann noch akustisch klingt, wenn er gar nicht akustisch ist. Kleines-Meisterwerk-Alarm. Esther Kogelboom, Tagesspiegel

Jeden Freitag zwischen 21 und 23 Uhr

reden vier Popkritiker auf Radio eins über ihre CDs der Woche. Diesmal:

POP The Mars Volta

The Bedlam in Goliath (Universal) Nicht am Reiß-, sondern am Hexenbrett ist das Album entstanden. Übernatürlich sind die Fähigkeiten der Kalifornier: beeindruckende Fingerfertigkeiten, gelenkige Rhythmuswechsel, befreiende Improvisationen. Über die ganze Strecke allerdings eine äußerst strapaziöse Erfahrung. Steen Lorenzen, Radioeins

POP The Magnetic Fields

Distortion (Wea) Musik wie ein Rausch, ein ewiges Rauschen. Was Song-Grübler Stephin Merritt mit seinem New Yorker Quartett fabriziert, ist kühler Kopfpop. Eingängige Balladen verlieren sich in einem uferlos-psychedelischen Hallraum. Man möchte fliehen. Aber es geht nicht.Kai Müller, Tagesspiegel

POP Black Mountain In The Future (Jagjaguwar) Der Schwarze Berg kreißte und gebar: ein psychedelisches Progrock-Monster! Ein von Hexen, Engeln und zum Tode verurteilten Tyrannen bevölkerter Song- Zyklus. Gitarren bratzen und das Mellotron singt sein einsames Lied. Ein überraschend lustvoller Trip ins Heavy-Metal-Wunderland.Andreas Müller, Moderator

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben