Kultur : SOUNDCHECK

CD-NEUERSCHEINUNGEN

POP Madonna

Hard Candy (Warner)

Wieder ist eine Kleidergarnitur auf dem Müll gelandet. Eben noch stretchte sich die Queen of Pop in pinkfarbenen Leggins und mit ABBA-Sample durch die goldene Disco-Ära. Jetzt macht sie auf Boxerin und sieht so alt aus, wie sie ist: 49. Das dazugehörige Album hat sie sich bei den besten amerikanischen R&B- Manufakturen bestellt. Die liefern die Qualitätsware, mit der sie seit Jahren die Charts bestücken. Doch Madonna hinkt der Entwicklung hinterher. Da hilft kein Lifting. Kai Müller, Tagesspiegel

Jeden Freitag zwischen 21 und 23 Uhr

reden vier Popkritiker auf Radioeins

über ihre CDs der Woche. Heute:

POP The Notwist

The Devil, you & me

(Cityslang)

Weiland in Weilheim. „Neon Golden“, das Chefwerk von The Notwist, fingerte in seiner schluffig-melodischen Erhabenheit in Myriaden von jungen Köpfen herum. Machte sie zu Mus ikern. Ließ sie ehrfürchtig nach Oberbayern schielen. Sechs Jahre sind ins Land gezogen und wir sind gespannt, zu was das Nachfolge-Album „The Devil, You & Me“ fähig ist.Markus Hablizl, Suhrkamp

POP MGMT

Oracular Spectacular

(Columbia)
Sie machen flotte Sprüche, sie drehen schillernde Videos, sie brüsten sich mit ihrer erlesenen Plattensammlung – scheint als wäre MGMT der nächste Britpop-Hype.Tatsächlich kommen Andrew Vanwyngarden und Ben Goldwasser aus Connecticut und klingen dank Produzent Dave Fridmann nach Flaming Lips und Mercury Rev. Ob das jedoch ausreicht, um – wie propagiert – einen neuen Summer of Love ausbrechen zu lassen, ist zumindest fraglichrDetlef Diederichsen, HdKdW

POP Jamie Lidell

Jim (Warp Records)

Im bunten Baukasten des seligen Sixties-Soul wird derzeit von vielen Musikanten gerne nach inspirierenden Elementen gekramt. Gerechterweise muss gesagt werden, dass Jamie Lidell, das bereits seit einer gewissen Weile tut. Mit „Jim“ ist der Brite nun endgültig vom Elektronikfrickler zum Seelenbruder gemorpht. Erschreckend. Aber auch erschreckend gut.Andreas Müller, Moderator

0 Kommentare

Neuester Kommentar