Kultur : SOUNDCHECK

327320_0_f920edf6.jpg
Foto: privat

CD-NEUERSCHEINUNGEN

POP Gonjasufi A Sufi And A Killer (Warp) Gestern trifft morgen und zeigt Massive Attack, wie ihr neues Album hätte klingen müssen. Auf so noch nicht oft gehörte Hip-Hop- und World-Beats singt der Dreadlock-geschmückte Yogi Gonjasufi im Stil eines alten Bluessängers. Mal verstörend, mal schön. Ob die Heimat Las Vegas schuld daran war? Martin Böttcher, Musikjournalist

Jeden Freitag zwischen

21 und 23 Uhr reden vier Popkritiker

auf       über ihre CDs

der Woche. Diesmal:

ROCK The White Stripes Under White Northern Lights (XL) Jack und Meg live 2007, auf einer Tournee durch Kanada. Heute wissen wir: es war der Abschied dieses einzigartigen Duos von der großen Bühne. Als Vermächtnis liegt jetzt ein Livealbum vor, das bruchlos anschließt an legendäre Konzertmitschnitte aus den siebziger Jahren. Andreas Müller, Moderator

ROCK Black Rebel Motorcycle Club Beat The Devil’s Tattoo (Coop) Die Band aus LA hat den Strokes-Hype überlebt und hält stoisch am Rumpelrock fest. Seine Vorbilder stellt das Trio so stilsicher wie die Garderobe zusammen: Stooges, Jesus & Mary Chain, schwarze Lederjacken. Wenig origineller, aber streckenweise berauschender Lärm.Christian Schröder, Tagesspiegel

AMERICANA John Hiatt The Open Road (Blue Rose) Das 21. Album des gerne gecoverten Musikers (Bonnie Raitt, Bob Dylan, Emmylou Harris), erschließt kein musikalisches Neuland. Die mal rockabilly-rasante, mal slowbluesig-entspannte Fahrt führt aber sicher ans Ziel. Helmut Heimann, Radio Eins

Mehr Empfehlungen im Internet:

www.tagesspiegel.de/pop-tipps

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben