Kultur : SOUNDCHECK

-

CD-NEUERSCHEINUNGEN

ROCK Wilco

Sky Blue Sky (Nonesuch)

Nach Tablettensucht, Entziehungskur und zahlreichen Umbesetzungen legt das Chigagoer Sextett um Schmerzensmann Jeff Tweedy ein routiniertes Folkrock-Album vor. „Maybe the sun will shine today“, singt Tweedy zum Auftakt und verspricht, nun umsichtiger mit sich umzugehen. Das geht mit leiseren Tönen, verspielten Gitarrensoli und dem Rückgriff auf traditionellere Country-Elemente einher. Die Musik war besser, als es Tweedy schlechter ging. Kai Müller, Tagesspiegel

Jeden Freitag von 21 bis 23 Uhr

reden vier Popkritiker auf Radio Eins über ihre CDs der Woche. Heute:

POP Noisettes What’s

the Time, Mr. Wolf?

(Universal) Schon wieder das nächste Ding aus Großbritannien, dieses Mal ein heftiges Trio mit der leicht hysterischen und höchst attraktiven farbigen Frontfrau Shingai Shoniwa als Mittelpunkt. Manche sehen in ihr eine neue Billie Holiday auf Speed, andere vergleichen die Band mit dem pragmatischen Namen mit den Yeah Yeah Yeah’s. Hype oder nicht Hype, das ist hier die Frage.Peter Radszuhn, Radio Eins

POP 120 Days

120 Days (Smalltown)

Aus ihrer Liebe zu NEU!, Suicide und Spaceman 3 machen die blutjungen Norweger von 120 Days kein Geheimnis. Diese neue, alte Art von epischem Synth-Rock, diese Tunnelfahrten durch meterhohe Wände aus analogen Keyboardsounds und Gitarrenfeedbacks sind ein großes Vergnügen für alle, die in den Achtzigern schwarze Klamotten bevorzugt haben.Guido Möbius, Musiker und Musikverleger

POP 1990s

Cookies (Rough Trade)

Die Stones, die Faces und The Fall: Es sind nicht die schlechtesten Vorbilder, aus denen die 1990s ihre Musik modellieren. Das Glasgower Trio, auferstanden aus den Ruinen der Underground Größen The Yummy Fur und veredelt in einem Nebel aus Dope- und Schnapsschwaden, rockt derzeit weitaus interessanter als viele andere aus dem UK. Franz Ferdinand sind Fans!Andreas Müller, Moderator

Außerdem erscheinen heute:

– Linkin Park, „Minutes to Midnight“ (Wea)

– Spitting Off Tall Buildings, „Good Night And Good Luck“ (Exile on Mainstream)

– Rainald Grebe & die Kapelle der

Versöhnung, „Volksmusik“ (Broken Silence)

– King Khan & The Shrines „What is?“

(Hazelwood/Indigo)

– Karpatenhund, „3“ (Virgin)

0 Kommentare

Neuester Kommentar