• Spanisches Festival lädt jüdischen Musiker aus: "Kein Künstler darf in so eine Situation gebracht werden"

Spanisches Festival lädt jüdischen Musiker aus : "Kein Künstler darf in so eine Situation gebracht werden"

Veranstalter eines spanischen Festivals verlangten von einem jüdischen Musiker, dass er das Recht der Palästinenser auf einen eigenen Staat anerkennen solle. Der weigerte sich, politisch Stellung zu beziehen - und wurde ausgeladen.

Ausgeladen. Der jüdische Sänger Matisyahu darf nicht beim spanischen Festival Rototom Sunsplash auftreten, weil er keine politische Erklärung abgeben wollte.
Ausgeladen. Der jüdische Sänger Matisyahu darf nicht beim spanischen Festival Rototom Sunsplash auftreten, weil er keine...Foto: dpa

Die Ausladung des jüdischen US-Musikers Matisyahu bei einem Festival in Spanien hat eine Serie von Protesten ausgelöst. Die Absage eines Konzerts des Sängers beim Reggae-Festival Rototom Sunsplash in Benicàssim im Osten des Landes sei ein „gravierender Akt politischer und religiöser Diskriminierung“, beklagte die Zeitung „El País“ am Dienstag. Das angesehene Blatt sah in der Ausladung des 36-Jährigen einen Verstoß gegen die spanische Verfassung und forderte eine Intervention der Regierung.

Die Veranstalter des Festivals hatten von dem Musiker eine Erklärung verlangt, in der er das Recht der Palästinenser auf einen eigenen Staat anerkennt. Matisyahu lehnte dies jedoch ab. „Kein Künstler verdient es, in so eine Situation gebracht zu werden, nur damit er seine Kunst vortragen kann“, betonte der Musiker auf Facebook. Von anderen Musikern auf dem Festival habe man keine politischen Erklärungen verlangt.

Der Jüdische Weltkongress (WJC) äußerte sich empört über die Ausladung. „Matisyahu wurde bei einem europäischen Reggae-Festival die Möglichkeit verweigert, seine Musik darzubieten, nur weil er ein Jude ist“, sagte WJC-Präsident Ronald S. Lauder. Die jüdischen Gemeinden in Spanien bezeichneten die Ausladung als „feige, ungerecht und diskriminierend“. (dpa)

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben