Kultur : Staatsoper definitiv nicht zum Bund?

Das Tauziehen um die Übernahme der Berliner Staatsoper durch den Bund scheint entschieden. Dem „Spiegel“ zufolge ist die Übernahme endgültig gescheitert. Demnach bietet der Bund nunmehr 150 bis 200 Millionen Euro zur Sanierung des maroden Hauses an. Voraussetzung sei, dass Berlin seine jährlichen Zuschüsse an die Lindenoper um 10 Millionen auf 47 Millionen Euro erhöhe. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) sollen diesen „Kompromiss“ demnächst nach einem Spitzengespräch verkünden. Der Sprecher der Kulturverwaltung, Torsten Wöhlert, wollte den Bericht gegenüber dem Tagesspiegel nicht kommentieren. „Wir halten uns an die mit dem Bund vereinbarte Vertraulichkeit.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar