Staatsoper Unter den Linden : Sanierung teurer als geplant

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit befürchtet, dass die veranschlagten 130 Millionen Euro nicht reichen, um die Staatsoper Unter den Linden zu sanieren.

Berlin - Die Summe liege wohl höher, sagte Wowereit (SPD) der RBB-"Abendschau". Damit sei die Kalkulation, wonach der Bund und Berlin je 50 Millionen Euro und private Sponsoren weitere 30 Millionen Euro aufbringen, nicht mehr tragfähig. Zudem sei noch unklar, was während der vierjährigen Sanierung mit der Staatsoper geschehe, sagte Wowereit. Nach seiner Darstellung sind auch die Kosten für eine Zwischenlösung beim Spielbetrieb bisher zu niedrig kalkuliert. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben