Kultur : Staatspreis NRW für den Historiker Hans-Ulrich Wehler

-

Der Bielefelder Historiker HansUlrich Wehler und der ehemalige Leiter der Internationalen Bauausstellung Emscherpark (IBA), Karl Ganser, erhalten den diesjährigen Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen. Die seit 1986 vergebene höchste Auszeichnung des Landes ist mit insgesamt 25000 Euro dotiert. Sie soll am 14. Januar von Ministerpräsident Peer Steinbrück (SPD) überreicht werden. Mit Wehler, 72, ehrt Nordrhein-Westfalen einen Historiker, dessen Name für die „Bielefelder Schule der Sozialgeschichte“, steht, die die deutsche Geschichtswissenschaft seit den frühen 70er-Jahren entscheidend prägt. Ganser, 66, wird vor allem wegen seiner Verdienste um den Strukturwandel im Ruhrgebiet gewürdigt: „Der Name von Karl Ganser ist untrennbar verbunden mit der Internationalen Bauausstellung Emscherpark – die IBA –. die Anstoß und Grundlage für die ökologische und soziale Erneuerung einer alten Industrieregion war.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar