Staatstheater Cottbus : "La Boheme" feiert Premiere

Die Puccini-Oper "La Boheme" feiert am Samstagabend Premiere im Cottbuser Staatstheater. Die Aufführung ist in italienischer Sprache mit deutscher Übersetzung zu erleben.

Cottbus - Die Oper in vier Bildern von Giacomo Puccini (1858-1924) mit Texten von Guiseppe Giacosa und Luigi Illica wurde erstmals am 4. November 1886 im italienischen Turin aufgeführt. "110 Jahre später hebt sich jetzt in Cottbus der Premierenvorhang für das packende und atmosphärisch betörende Werk über die Suche nach Liebe, Glück und die Verantwortung gegenüber anderen", sagte Theaterintendant Martin Schüler, der die Oper inszeniert.

Unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Reinhard Petersen sind die Hauptrollen mit Gesine Forberger als Mimi und Klaus Wilde als Rodolfo besetzt. Den Opernchor studierte Christian Möbius ein. Weitere Termine für die Opernaufführung stehen am 9. und 24. November sowie am 20., 23. und 25. Dezember im Großen Haus am Cottbuser Schillerplatz auf dem Spielplan. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben