Kultur : Starker Zuwachs in Kulturberufen

-

Die Zahl der Erwerbstätigen im Kulturbereich ist zwischen 1995 und 2003 um fast ein Drittel (31 Prozent) gestiegen. Damit waren im vergangenen Jahr in Deutschland rund 780 000 Menschen als Künstler, Publizisten, Designer oder Architekten tätig. Den größten Wachstumsschub innerhalb der Kulturbranche verzeichneten die Bereiche Design und Grafik, wie eine Studie zu Struktur und Entwicklung der Kulturberufe ergab.

Die Untersuchung wurde von Kulturstaatsministerin Christina Weiss gestern bei einer vom Deutschen Studentenwerk veranstalteten Fachtagung in Berlin vorgestellt. Wichtigste Triebfeder für die positive Entwicklung bei den Kulturberufen sind der Studie zufolge die Selbstständigen, die zwischen 1995 und 2003 eine Wachstumsrate von über 50 Prozent erreichten. Weiss betonte, der Kulturbetrieb sei nicht nur eine „beachtliche Wachstumsbranche“, sondern gebe auch andere wichtige Impulse. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben