Kultur : "Stella" vor dem Verkauf?

Für die "Stella AG" gibt es offenbar einen Käufer. Wie aus Unternehmenskreisen verlautete, seien die Verhandlungen des in Finanznöten befindlichen Hamburger Musical-Betreibers um eine Übernahme sehr weit fortgeschritten. Als möglicher Investor wird Peter Schwenkows "Deutsche Entertainment AG" gehandelt. Eine offizielle Stellungnahme war von der Deag bis Redaktionsschluss nicht zu erhalten. Zuletzt galten Schwenkow und die Holländische "Stage-Holding" als aussichtsreiche Kandidaten. Stella hatte am 26. November 1999 ein Insolvenzverfahren eingeleitet, nachdem Verluste von über 100 Millionen Mark aufgelaufen waren und die HypoVereinsbank als Hauptgläubiger ihre Unterstützung verweigert hatte. Zu der Verschuldung hatten rückläufige Besucherzahlen und überhöhte Mietforderungen beigetragen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar