Kultur : Stiftung Preußischer Kulturbesitz: Berlins Museen wollen effizienter arbeiten

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz hat die Zeichen der Zeit erkannt und in den letzten Monaten einiges in Sachen Publikumsorientierung und Wettbewerbsfähigkeit getan: längere Öffnungszeiten, neue Tickets, Zusammenarbeit mit Tourismusunternehmen, Zusatzveranstaltungen mit Hilfe von Sponsoren und eine verstärkte Präsenz im Internet. Um diese Aktivitäten noch "unternehmerischer" zu entwickeln, soll nun auch eine privatwirtschaftliche Betriebs GmbH gegründet werden, die insbesondere für die Verpachtung von Restaurants, Cafeterien und Shops zuständig sein wird. Zu ihren weiteren Aufgaben gehört es, die Führungsdienste zu organisieren, Räumlichkeiten und Sonderveranstaltungen zu vermitteln und Replikate sowie digitale Verwertungsrechte zu vermitteln. Der Gewinn soll dann der Stiftung Preußischer Kulturbesitz wieder zufließen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben