Studentenfilmfestival : "Sehsüchte" im April in Babelsberg

Das 36. Internationale Studentenfilmfestival "Sehsüchte" präsentiert im April in Potsdam-Babelsberg Nachwuchsfilme aus aller Welt. Die Filmvorführungen werden durch Diskussionsforen und Workshops abgerundet.

Potsdam - Auf den Veranstaltungen können sich junge Filmemacher austauschen und Kontakte knüpfen, wie die Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" (HFF) ankündigte. Die gesamte Organisation des Festivals, das von 24. bis 29. April läuft, liege in den Händen von HFF-Studenten.

Im vergangenen Jahr waren für das nach Veranstalterangaben größte europäische Studentenfilmfestival mehr als 1100 Filme aus 53 Ländern eingereicht worden, von denen es 159 Streifen in das Programm schafften. Noch bis zum 1. Februar können den Angaben zufolge Studenten- und Amateurfilme aller Art für den internationalen Wettbewerb eingereicht werden. Eine Jury werde Auszeichnungen im Gesamtwert von 25.000 Euro vergeben. Beiträge für den Produzentenpreis, den Drehbuchpreis und den Ideenwettbewerb "pitch" können bis Ende Februar eingesandt werden.

Bewerbungsformulare gibt es unter sehsuechte.de (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar