Kultur : Suhrkamp: Autoren für Berkéwicz

-

Der offene Machtkampf beim Suhrkamp- Verlag hat sich erst einmal wieder hinter die Kulissen verlagert. Nach einer ersten Wortmeldung von fünf prominenten Suhrkamp- Autoren am letzten Sonntag in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ haben sich jetzt noch einmal 24 Autoren und Autorinnen des Verlages hinter die Verlegerin Ulla Unseld-Berkéwicz gestellt. Sie unterstützen „die von ihr veranworteten – und wie wir finden – außerordentlich guten Programme“. In der gemeinsamen Erklärung heißt es weiter: „Wir fühlen uns wohl in diesem Verlag, der Schriftstellerinnen und Schriftsteller mit einer heute in der Verlagswelt selten gewordenen Behutsamkeit aufbaut, pflegt und langfristig unterstützt. Der auch unter Ulla-Unseld-Berkéwicz als Verlegerin in erster Linie programm- und nicht kapitalorientiert entscheidet, und dies sowohl mit sorgfältigem Blick für die jüngeren Autorinnen und Autoren als auch für die etablierten“. Unterzeichnet haben diese Erklärung unter anderen Christoph Hein, Uwe Kolbe, Marica Bodrozic, Thomas Meinecke, Hans-Ulrich Treichel, Dietmar Dath, Ariane Breidenstein und Angela Krauß. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben