Kultur : Superhelden

Ulrich Clewing

unternimmt den Galerierundgang Mitte-Nord Von der ursprünglichen Idee eines Galerierundganges ist das „Open Weekend“ in Berlin Mitte Nord zwar noch ein gutes Stück entfernt, denn längst nicht alle Teilnehmer eröffnen an diesem Sonnabend neue Ausstellungen. Dafür haben die Galeristen jenseits der Torstraße andere Stärken: Zum Beispiel ist hier die Wahrscheinlichkeit überdurchschnittlich hoch, noch echte Entdeckungen zu machen. Eine Galerie, deren Besuch sich in der Hinsicht immer lohnt, ist nicht einmal auf dem Flyer zum Rundgang verzeichnet. Trotzdem lohnt es sich, die Individualtour bei WBD zu beginnen (Brunnenstraße 9, bis 19 Uhr), wo Marcus Webers kunstvoll getuschte Bild-Text-Kombinationen (1300 bis 7800 Euro), Daniel Johnstons irrlichternden Superhero-Fantasien (ab 100 Euro) oder die dynamischen, rhythmisierten Abstraktionen in Schwarz-Weiß von Christoph Bannat (25 bis 1000 Euro) zu sehen sind.

* * *

Von dort ist es nicht weit bis zur Galerie Rekord , die wie viele andere Rundgangsteilnehmer heute bis 23 Uhr geöffnet ist. Antje Blumenstein zeigt eine frei assoziative, leicht melancholisch gefärbte Installation zum Thema Erinnerung, Hoffnung, verlorene Unbeschwertheit (Brunnenstraße 182). Darin verbindet sie disparate Elemente – einen Styropor-Nachbau von Caspar David Friedrichs „Eismeer“, ein Foto ihrer Jugendfreundinnen beim Rudern – und schafft es scheinbar mühelos, diese losen Enden präzise miteinander zu verknüpfen (Preis auf Anfrage).

* * *

Relativ neu in der Gegend ist ein alter Bekannter der Berliner Szene: Micha Kapinos , der seine Aktivitäten von der Gipsstraße in die Novalisstraße 15 verlegt hat. Er präsentiert Gemälde der jungen Griechin Mantalina Psoma , die zwischen surrealistischen Traumsequenzen, Beklemmung und Amüsement changieren – nicht zuletzt, weil Psoma sich dabei eine schräge Kinderperspektive zu Eigen macht, die dem Ganzen einen Drall ins unterschwellig Unheimliche verleiht (650 – 5900 Euro).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben