Kultur : Superpunk: Keine Atempause, Geschichte wird gemacht

23.30 Uhr: Volksbühne/Roter Salon[Ros],Mitte[Ros]

Immer diese Hamburger! Während Zweifel erlaubt sind, ob die Hanseaten heute fußballend die x-te Meisterschaft der Bayern noch verhindern werden, kann ihnen in Sachen Pop derzeit wohl niemand das Wasser reichen. "Wasser marsch" ist der ungestüme Titel der neuen LP von Superpunk, neuester chartbreakender Pop-Export von der Waterkant. Wobei Superpunk mehr Super als Punk sind, spielen sie doch mitreißenden Brit-Soul à la Dexys und rabaukigen Ska wie von den Specials und singen dazu Anarcho-Texte, die auch den Scherben gefallen hätten. Supersweeter Berlin-Support: die Pop Tarts.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben