TAG DES OFFENEN DENKMALS : TAG DES OFFENEN DENKMALS

Der bundesweite Tag des offenen Denkmals am 12. September steht unter dem Motto Kultur in Bewegung – Reisen, Handeln und Verkehr. Bundespräsident Christian Wulff wird den Tag am Sonntag in

Lüneburg eröffnen. Rund 7500 Baudenkmale können deutschlandweit besichtigt werden. 4,5 Millionen Besucher werden erwartet. Informationen im Internet: www.tag-des-

offenen-denkmals.de.

In Berlin sind am 11. und 12. September mehr als 330 Orte im Programm,

darunter viele zum ersten Mal, etwa der Kant-Garagenpalast in Charlottenburg, die Raststätte am früheren Grenzkontrollpunkt Dreilinden oder der ehemalige Auswandererbahnhof in Ruhleben. Passend zum Motto stehen Verkehrsdenkmale im Mittelpunkt. So lädt der Flughafen Tempelhof zum Besuch seiner Unterwelten ein, die BVG öffnet am Innsbrucker Platz und am Nollendorfplatz ihre sonst nicht zugänglichen Tunnel- und Gleisanlagen. Das Dreieck Funkturm der AVUS wird Schauplatz von Skulptur-, Musik- und Tanzexperimenten und auf dem stillgelegten Flughafen Johannisthal-Adlershof locken der Windkanal und der Trudelturm. Bei vielen Führungen muss man sich anmelden. Infos unter www.berlin.de/denkmaltag. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben