Kultur : Talentwucher

Am 27. Januar 1756 erblickte Wolfgang Amadeus Mozart das Licht der Welt. Bis zu seinem 250. Geburtstag hören wir ihn täglich

-

Ie mehr die Kinder von Gott Talente erhalten haben; ie mehr sind sie gebunden Gebrauch davon zu machen, um ihre eigene und ihrer Eltern Umstände zu verbessern, ihren Eltern beyzustehen. Diesen Talentwucher lehrt uns das Evangelium. Ich bin vor Gott in meinem Gewissen schuldig meinem Vatter, der alle seine Stunden ohnermüdet auf meine Erziehung verwendet, nach Kräften dankbar zu seyn, ihm die Bürde zu erleichtern, und nun für mich, und dann auch für meine Schwester zu sorgen, für die es mir leid wäre, daß sie so viele Stunden beym Flügel sollte zugebracht haben, ohne nützlichen Gebrauch davon machen zu können.

(Bittschreiben an Fürsterzbischof Colloredo vom August 1777; es trägt Mozarts Unterschrift, stammt aber aus der Feder seines Vates. Damit beschließen wir die Serie.)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben