TANGOSHOW : Schmerz und Begierde

328503_3_xio-fcmsimage-20100318165105-006000-4ba24be921269.heprodimagesfotos8912010031919-mu-quinteto_angel.jpg
Foto: Promo

Die meisten Mitglieder des Quinteto Angel kommen aus Deutschland, nur Kontrabassist Rodolfo Paccapelo stammt tatsächlich aus dem Mutterland der wehmutsvollen Musik, mit deren Interpretation sich die Gruppe profiliert hat. Aus Klassikern des Tangos von Carlos Gardel, Horacio Sálgan, Juan José Mosalini und Astor Piazzolla aber auch in eigenen Kompositionen weben die fünf Musiker einen brillanten Klangteppich, auf dem das Show-Tanzpaar Judith Preuss und Constantin Rüger die Eleganz und Sinnlichkeit des argentinischen Tangos zwischen Schmerz und Begierde vortanzt. Der argentinische Sänger und Wahl-Berliner Sergio Gobi transportiert die Leidenschaft in seiner Stimme.

20 Uhr, Kammermusiksaal der Philharmonie, Herbert- von-Karajan-Str. 1, Tiergarten

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben