TANZ : Abtanzen und Tee trinken

Die Choreografin Canan Erek bittet zum Tanztee ins Ballhaus Naunynstraße. Ausgangspunkt ihres poetisch-grotesken Tanztheaters Cuppa Char ist die Teekultur im globalen Zeitalter. Wie groß sind sie wirklich noch, die Differenzen zwischen Assam und Yogi, Grünem Darjeeling und Earl Grey? Wie definieren wir über die Kunst der kleinen Alltagsrituale unsere Identität?

20 Uhr, Ballhaus Naunynstraße 27, Kreuzb.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben