TANZ : Faible für Abgründe

„Wunden sprechen aus dem Wachen und den Träumen“ heißt es in der Beschreibung des Tanzstücks wound, das die Choreografin Toula Limnaios mit ihrer Compagnie und der Musik ihres Partners Ralf R. Ollertz einstudiert hat. Die Schülerin von Pina Bausch hat ein Faible für Tiefen, auch für Abgründe. Gleichzeitig hat sie ein ausgeprägtes Gefühl für Stimmung und Ästhetik.

21 Uhr, Halle, Eberswalder Str. 10-11, Prenzlauer Berg

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben