Kultur : „Tanz im August“ mit Stuart, Galotta und Keersmaeker

Anne Teresa de Keersmaeker eröffnet den diesjährigen „Tanz im August“ mit einer Hommage an den US-Komponisten Steve Reich. Von 17. August bis 1. September präsentieren das Hebbel am Ufer und die Tanzwerkstatt Berlin 20 Produktionen an 10 Berliner Spielstätten. Die 19. Ausgabe des größten deutschen Tanzfestivals steht im Zeichen einer neu erwachten Lust am Tanz, betonten die Veranstalter gestern im Podewil. Die Choreografen suchen verstärkt die Auseinandersetzung mit den Klassikern moderner Musik und mit dem Formenkanon des klassischen Balletts. Die kanadische Supergroup Lalala Human Steps wirft in „Amjad“ einen zeitgenössischen Blick auf die Romantik. Weitere Höhepunkte: die Gastspiele von Jean-Claude Galotta und Meg Stuart / Philipp Gehmacher. Mit Yvonne Rainer und Sarah Michelsen haben sich renommierte Künstlerinnen aus New York angesagt. Stark vertreten ist auch die Berliner Szene. Das Festival wird mit 400 000 Euro vom Hauptstadtkulturfonds unterstützt. Infos: www.tanzimaugust.de. luzi

0 Kommentare

Neuester Kommentar